Posts

Es werden Posts vom Mai, 2014 angezeigt.

Paprikaprojekt, Teil 4 - Ab in den Garten

Bild
Heute sind ein paar Pflanzen - die großen - in den Garten umgezogen.



Sehen doch schon ganz gut aus, oder? Die Pflanzen, die ich meinen Schwiegereltern in Obhut gegeben habe, stehen noch in Töpfchen, werden aber heute Nachmittag auch umgesiedelt.

Und die "Nachzügler" hab ich auch schon soweit getrennt. Mal schauen, was aus ihnen so wird.


Eine Pflanze bleibt ganz sicher auf dem Balkon. Ich brauch ja Vergleiche.

Inzwischen hab ich auch Tomatenkernche ausgesät. Da gibts auch schon kleine Pflänzchen. Aber die werden kein Blog-Projekt. Vermutlich wird mich dieses Experiment auch so schon den ganzen Sommer lang gut beschäftigen...:D

Der letzte Urlaubstag...

Bild
...wird nun für weitere Formalitäten genutzt werden müssen. Gestern früh fiel einer Sachbearbeiterin bei der Bank auf, dass mein Pass bald abläuft. Muss ich wohl mal zum Ordnungsamt. Oder besser, Bürgeramt, wie es heute heißt. Naja, und vorher zum Fotografen, Passbilder knipsen lassen.

Gestern Nachmittag haben wir Remos Eltern Paris-Bilder präsentiert. Spontan kam auch noch Lutz hinzu, Remos bester Freund, der gerade seinen Besuch zum Flughafen gebracht hatte und auf dem Nachhauseweg bei uns vorbeikam. Passte prima, da wir gerade begonnen hatten. Knapp 600 Bilder (nur Remos) nehmen schon eine gewisse Zeit in Anspruch, aber es war ganz lustig. Gemütlich auch, denn es gab Kaffee und Tiramisu mit Erdbeeren dazu.

 Heute ist der Tag verregnet und wird es, laut Vorhersage, auch bleiben.

Also Zeit und Muße genug, meine Bilder noch einmal in Ruhe durchzuschauen und mit einem Fotobuch zu beginnen. Eine Woche Paris gehört gedruckt. Finde ich. :)






Zurück aus Paris...

Bild
..., und schon warten Formalitäten. Unschön, aber nicht zu ändern.

Bilder hab ich eine ganze Menge mitgebracht aus der Hauptstadt Frankreichs, in der wir eine Woche lang zu Besuch waren. Wir haben viele Seiten der Stadt kennengelernt, auch ein paar seltsame Dinge beobachtet und leider allzuoft den Geruch von Urin in der Nase gehabt. Ist wohl so in einer Stadt in der öffentliche Toiletten Raritäten sind - zumindest hab ich kaum welche wahrgenommen. In den Gaststätten glänzen die Toiletten auch nicht gerade - die Sache mit dem menschlichen Bedürfnis ist dort etwas schwierig. Vermutlich daher die "Duftschwaden".  Eine Ausnahme war das Klo am Marché aux puces de Saint-Ouen. Das war relativ sauber, früh am Tag.



Insgesamt war mein Eindruck auch so, dass die Stadt schmutziger war als vor 7 Jahren, bei unserem letzten Besuch. Obwohl man an vielen Orten die Stadtreinigung wirken sah, mit ihren grünen Besen.


Die Sehenswürdigkeiten waren, wie immer, von Touristen belagert, und auch wi…

Bisous aus Paris

Bild
Ein ziemlich großes Küsschen. :)

Die beiden letzten Tage waren vom Wetter eher "durchwachsen". Am Dienstag früh hatten wir noch ganz gutes Wetter, so dass wir den Friedhof "Père Lachaise" ohne Regen durchwandern konnten. Wir liefen planlos, und so konnten wir auch dem Amerikaner, der lauthals über den Friedhof brüllte, ob wir denn wüssten, wo das Grab von Herrn Van Morrison wäre, nicht helfen konnten. Wir selbst haben es weder gesucht, noch sind wir dran vorbeigekommen. Zu groß, die Stadt der Grüfte, um alles zu sehen.


Gleich danach kehrten wir in einem Gasthof ein - keine Minute zu früh, denn sobald wir über die Schwelle traten, begann es zu regnen. Von dem Moment an bis heute begleitete uns der Regen. Mal schwächer, mal stärker. Und dann gab es auch ein paar Regenpausen, zum Glück. So sahen wir uns also das Kaufhaus "Lafayette" von innen an...


...und stellten uns auch mal unter eine Markise, wenn der Regen zu stark wurde. Da boten sich dann solche Bild…

Pariser Impressionen

Bild
Erste Bilder unseres Kurztrips nach Paris. Unkommentiert - ich muss weitere machen!













Paprikazucht - Update 3

Bild
Heute sind die Pflänzchen auf den Balkon umgezogen. Nicht alle, aber die großen und die ganz kleinen Paprikazöglinge.


Dabei steht ein Töpfchen mit "Wildblumen"  und ein Teil des Efeus, von dem ich den Rest entsorgt hab, weil er quasi in seinem Boden "einbetoniert" war. Stand schon einige Jahre in der Küche in der Ecke und hat sehr trotzig alle Widrigkeiten überlebt.

Die Sonnenbank ist übrigens ein Tisch, den man normalerweise zum Diaschauen benutzt. Das Teil steht seit ca. 25 Jahren im Keller rum. Endlich hats einen Sinn und Zweck.

Eigentlich wollte ich ja Samstags updaten, aber ich hab jetzt grad Zeit und Lust dazu. :)


Die Bilder sind übrigens schon mit echter Sonnenenergie geknipst! Sind sie ja gleich nochmal so schön, oder? ;)

Volle Sonnen - Power....

Bild
...knallt grad auf mein nagelneues Solar-Ladegerät, das heute - leider etwas zerkratzt und verschmiert - hier eingetrudelt ist. Ich teste es dennoch erstmal auf dem Balkon, weil da gerade die Sonne hinscheint. Wenn sie nicht grad mal hinter einer Wolke verschwindet.


Die Anregung dazu kam von Albert, der schon seit einigen Monaten mit Solarenergie experimentiert. Nicht nur zu Recherchezwecken für sein neuestes Buch (für das man jederzeit auch Testleser werden kann, so nebenbei bemerkt - seine Seite hab ich oben verlinkt, da findet man alle Infos) , das dieses Jahr im Herbst erscheinen wird, sondern aus voller Überzeugung. Er hat mir auch den passenden Akku zum Panel empfohlen. Nun bin ich gespannt, wie fix die Sache funktioniert. Ich denke, heute bekomme ich wohl keine volle Ladung mehr, dazu ist der Tag schon zu weit fortgeschritten.

Ein kleiner Schritt zu ein bisschen Unabhängigkeit. Zumindest für Telefon- und Kameraakku-Aufladungen reicht die Spannung dann aus. Coole Sache, irgendw…

Die Paprikazucht - Teil 2

Bild
So, hier, wie letzte Woche schon versprochen, der "Stand der Triebe" nach einer Woche und der großen Umtopf-Aktion am Freitag. Die"Krabbelgruppe" zuerst:

Das sind die zarten Nachzügler, die nicht auf den Torfballen gefallen waren, als ich die gemixten Kerne - einige von kleinen "Naschpaprikas", einige von einer großen Frucht - Mitte April aussäte. Sie sind jetzt ca. 3-5 cm hoch.

Nun die "Kindergartenpflänzchen".

Schon recht stolze 6-7 cm in der Höhe. Könnte was draus werden. Wer weiß. :) Die folgende zählt auch noch dazu, ist aber einen cm höher und hat einen etwas größeren Topf bekommen. Ich will ja nun nicht jede Woche umtopfen.

Und nun - die "Horties" - meine größten Pflanzen. Sie haben schonmal Bambusstäbchen zur Orientierung und leichten Abstützung  bekommen, sind aber noch nicht angebunden. Ich finde die Pflänzchen noch zu zart.

Nun, sie haben immerhin schon die stolze Größe von 13-14 cm. Diese beiden auf dem Bild sind leider sc…